Kristina “Tina” Zehetner

Mein Name ist Tina, ich lebe mit meinem Freund und unseren zwei Kindern in Tulbing. Ich bin aktive Triathleten und betreibe diesen Sport mit großer Begeisterung, jedoch mit dem nötigen Weitblick dabei gesund zu bleiben.

Gesundheit ist das wichtigste Gut in unserem Leben!
Wir hetzen uns täglich durchs Leben und vergessen dabei, auf uns selbst Rücksicht zu nehmen. Ich helfe Dir dabei, dass es Deinem Köper gut geht und Dir gut geht!
Mein Motto: In der Ruhe liegt die Kraft!

„Ich“ in drei Worten:

Ein kleines Engergiebündel

Perfekter Trainingstag?

Als zweifache Mutter, muss mein perfekter Tag auch perfekt geplant sein

  • Die Zeit muss optimal genutzt werden
  • Durch effektives Training aus dem Minimum an Zeit, das Maximum an Effekt erzielen.
  • Zeit mit meiner Familie verbringen
  • Entspannen und Regenerieren

 

Warum und wieso Leistungssport?

Ich habe mein ganzes Leben, leistungsorientiert Sport betrieben, bis zu meinem 22. Lebensjahr war ich dem Skisport verfallen. Durch einen Schicksalsschlag  in der Familie war ich gezwungen im Tullnerfeld zu bleiben, das nicht unbedingt für Schipisten berühmt ist 😉

Dadurch kam ich zum Triathlon. Auch wenn der Grund dafür kein schöner war, liebe ich diesen Sport, den ich seit mittlerweile 10 Jahren ausübe und ohne den ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen könnte.

Meine größten Triathlon Erfolge?

  1. Gesamtplatz beim Grazmarathon 2011
  2. Gesamt beim Ironman Austria 2012 (2. AK)

NÖ Vizelandesmeisterin Double-Olympic 2014

Div. Stockerlplätze

Vorbilder?
Edith Niederfriniger
Anita Wachter (noch aus alten Zeiten)

Meine großen Ziele?
Mit meiner Familie nach Hawaii fliegen und dort natürlich an der Ironman-WM teilnehmen

Welchen Stellenwert hat Sport für mich?
Seit meine Kinder auf der Welt sind, ist der Sport nicht mehr das wichtigste in meinem Leben, aber als Sportstudentin und Trainerin hat Bewegung/Sport für mich immernoch einen sehr hohen Stellenwert. Das versuchen wir auch unsern Kindern zu vermitteln und weiterzugeben. So wie auch ich von meinen Eltern mitbekommen hab, dass Sport und Bewegung sehr wichtig sind.

In welcher Jahreszeit trainiere ich am liebsten?
Immer! Früher war mir der Winter lieber, jetzt ist der Sommer natürlich auch wichtig, es hat einfach jede Jahreszeit seine Reize, sowohl im Training als auch in den verschiedenen Sportarten.

 

Ausbildung:

Studium Sport und Bewegung auf Lehramt i.A. (Universität Wien)

Staatlich geprüfte Triathlon-Trainerin (BSPA)

Staatlich geprüfte Trainerin (BSPA)

Triathlon Instruktor (BSPA)

Langlauf-Instruktor (BSPA)

Landesschilehrerin und Snowboradlehrerin (NÖ Landesverband)

Lauf & Walking Übungsleiterin (Sportunion)